Seite wählen

Schorsten – Şoroştin

Loading…

November 2022

Wissenswertes

Schon zum Zeitpunkt der ersten urkundlichen Nennung des Ortes (1311) befand er sich im Besitz eines Klosters, nämlich der Egrescher Abtei bei Arad, und es blieb ein höriges Dorf bis zur Aufhebung der Leibeigenschaft 1848, zuletzt untertänig der ungarischen Adelsfamilie Teleki. Eine erste Kirche wurde um 1300 errichtet, die auch mit Ringmauer und Wehrturm wehrhaft gemacht wurde. 1856 wurde dieses Gotteshaus wegen Einsturzgefahr gesperrt, zwei Jahre lang musste Gottesdienst im Pfarrhaus, respektive zum Fenster hinaus im Pfarrhof gehalten werden. 1881 entsteht ein Neubau als einfache Saalkirche, der angebaute Glockenturm hat ein Blechdach in Pyramidenform. Der Flügelaltar aus der Zeit um 1560 wurde im Jahre 1904 übertüncht. Aktuell erscheint die Kirche sanierungsbedürftig.